Diese Seite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzerklärung können Sie hierzu weitere Informationen erhalten. Indem Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie - jederzeit für die Zukunft widerruflich - dieser Datenverarbeitung durch den Seitenbetreiber und Dritte zu.
Ok Datenschutz
Sie nutzen einen veralteten Browser, dadurch kommt es zu Fehldarstellungen auf unserer Seite. Um dieses zu beheben aktualisieren sie bitte Ihren Browser.
Menü News
     

Partner

News

DKB-Riders Tour - Von Emotionen, Schlagzeilen und Awards...

15.03.2018

(Hamburg) Das Deutsche Spring-Derby in Hamburg beschert der DKB-Riders Tour in schönster Regelmäßigkeit hochemotionale Geschichten und außergewöhnliche Sieger. Auch 2018 dürfen sich Reitsportfans auf diese zweite Etappe der internationalen Serie in Deutschland freuen: Vom 9. - 13. Mai geht es in Hamburg-Klein Flottbek um großartigen Pferdesport, um Qualifikationsergebnisse und Spekulationen über Favoriten, und am Sonntag um eine der spektakulärsten und beliebtesten Springprüfungen, die die Sportwelt zu bieten hat.

Der Endspurt - DKB-Riders Tour in München

27.10.2017

(München) Der Countdown für das Finale läuft: Vom 9. bis 12. November ist München Gastgeber der sechsten und letzten Etappe der DKB-Riders Tour. Unter dem Dach der Olympiahalle fällt die Entscheidung, wer 2017 „Rider of the Year“ wird -  Spitzenreiter Christian Rhomberg aus Österreich, Philip Rüping aus Steinfeld, der Münsteraner Jens Baackmann oder vielleicht doch Marc Houtzager aus den Niederlanden oder Markus Beerbaum aus Thedinghausen. Alles ist möglich, denn noch nie zuvor waren die besten fünf des DKB-Riders Tour-Rankings, zu denen auch der DKB-Team-Athlet Holger Wulschner (Passin) zählt, so dicht beieinander im Ranking. Gerade mal sechs Punkte liegen zwischen der Pole Position und Rang fünf….

Catch Me T fängt für Wulschner den DKB-Riders Tour-Sieg

06.06.2017

(Wiesbaden) „Jetzt hör ich auf zu reiten“, war der erste Satz von Holger Wulschner auf dem Abreiteplatz nach der 45,39 Sekunden schnellen und fehlerfreien Runde. Den allerdings hat er garantiert wieder vergessen. Der 53 Jahre alte DKB-Team Athlet hat mit der neun Jahre alten Stute Catch Me T die dritte Wertungsprüfung der DKB-Riders Tour im Großen Preis der Landeshauptstadt Wiesbaden gewonnen. „Mehr als 20 Jahre muss ich nach Wiesbaden kommen, um einmal den Großen Preis zu gewinnen,“ scherzte der Springreiter aus Passin.

Et tu Felix... Haßmann gewinnt Qualifikation in Wiesbaden

05.06.2017

(Wiesbaden) Der 31 Jahre alte Felix Haßmann hat die Qualifikation zur 3. Wertungspru?fung der DKB-Riders Tour beim Internationalen Pfingstturnier Wiesbaden gewonnen. Mit dem 12 Jahre alten Wu?rttemberger Quali Quanti sauste Haßmann den Kollegen in 44,45 fehlerfreien Sekunden davon. Ein bißchen „zittern“ mußte der fixe Felix noch und zwar bis zum Schlussreiter Hans-Dieter Dreher (Eimeldingen). „Ich konnte Hansi`s Runde nur vom Pferd aus auf dem Abreiteplatz sehen und hab bis zum vorletzten Sprung auch gedacht, dass er das schafft“, so Haßmann. 

DKB-Riders Tour - Wiedersehen im Schlosspark Wiesbaden-Biebrich

03.06.2017

(Wiesbaden) Sie kommen aus Italien, Österreich und Deutschland, können auf einen durchaus unterschiedlichen Erfahrungsschatz zurückgreifen und belegen die Top-Plätze in der DKB-Riders Tour nach zwei Etappen. Nicht allein, denn Emanuele Gaudiano, Christian Rhomberg und Markus Beerbaum teilen sich ihre jeweilige Position mit je einem Kollegen, allerdings sind diese Kollegen - die Top-Drei des Deutschen Spring-Derbys - nicht bei der dritten Etappe in Wiesbaden am Start.

Spitze dicht zusammen - DKB-Riders Tour Wiesbaden

03.06.2017

(Wiesbaden) Emanuele Gaudiano hat es aus der Ferne verfolgt und ist hochmotiviert: Der Sieger der ersten Etappe der DKB-Riders Tour 2017 bei Horses & Dreams musste selbst auf das Deutsche Spring-Derby in Hamburg - die zweite Station der internationalen Serie verzichten. Dafür kann Gaudiano in Wiesbaden beim Internationalen Pfingstturnier vom 2. bis 5. Juni seine Chancen nutzen, um den Punktestand und damit die Ranking-Position weiter auszubauen.

Überglücklich - Pato Muente gewinnt DKB-Riders Tour-Etappe Hamburg

28.05.2017

(Hamburg) „Es ist so unglaublich, es ist so unglaublich für mich, für Argentinien, für Slovenien…“, japste Patricio „Pato“ Muente noch eine knappe Stunde nach dem Sieg im Deutschen Spring-Derby, der zweiten Wertungsprüfung der DKB-Riders Tour. Mit der zehn Jahre alten Cero-Tochter Zera hat der 43-jährige Profi, der in Timmerloh lebt und arbeitet, eine der prestigeträchtigsten internationalen Springprüfungen im Stechen gegen Gilbert Tillmann (Grevenbroich) und Nisse Lüneburg (Hetlingen) gewonnen. „Das war ein fantastischer Auftritt“, so Riders Tour-Geschäftsführer Paul Schockemöhle, „Pato, heute haben das beste Pferd und der beste Reiter gewonnen.“

DKB-Riders Tour